Nagelpilz

Fußpflege ist wichtig

Für Deutsche sind die Füße, im Gegensatz zu anderen Ländern, meist ein sensibles Thema. Wir mögen ungerne über unsere Füße sprechen und dass wir Probleme wie Nagelpilz, Fußpilz, Warzen oder Hühneraugen haben, verschweigen wir sogar oft dem Arzt. Zumindest bis es nicht mehr anders geht.

Leider ist auch genau das der Grund, warum Pilze, Warzen und Hühneraugen überhaupt die Chance haben, sich am Fuß auszubreiten und richtige Probleme verursachen können. Bis der Patient irgendwann mit seinem Fußproblem beim Arzt vorstellig wird, vergehen teilweise Monate und sogar Jahre.

Damit sich Ihr Fuß nicht zu einem Problemfuß entwickelt, wollen wir in Ihnen nachfolgend gute und nützliche Informationen an die Hand geben.

Kontrolle ist wichtig

Der wichtigste Punkt, Veränderungen am Fuß zu erkennen und sie dann auch rechtzeitig behandeln zu können, ist eine regelmäßige Kontrolle der Füße. Damit erkennt man eine Problemstelle rechtzeitig und kann diese umgehend behandeln.

Wir raten, mindestens einmal pro Woche die Füße ausgiebig nach dem Baden oder Duschen zu untersuchen.

Ältere Menschen, Diabetiker und Leute, die schon Probleme mit den Füßen hatten, sollten dies mindestens zwei bis drei Mal pro Woche tun, besser sogar täglich. Gerade Diabetiker leiden oft an Neuropathie und verminderter Durchblutung und spüren kleine Verletzungen nicht.

Fußpilz

Leider trifft beinahe jeden aktiven Menschen, der gerne schwimmen geht oder sauniert einmal ein Fußpilz. Denn die häufigsten Orte, an denen man sich infizieren kann, sind das Schwimmbad und die Sauna, sowie Umkleiden und Duschen in Sportstätten.

Hat ein Mitglied der Familie oder ein guter Freund Fußpilz, so kann man sich auch hier anstecken, wenn dieser barfuß läuft.

Zum Glück lässt sich ein Fußpilz schnell und einfach bekämpfen. In der Apotheke und auch online, falls man schüchtern ist, gibt es gute Mittel für wenig Geld.

Nagelpilz

Leider ist ein Nagelpilz, im Gegensatz zu einem simplen Fußpilz, deutlich schwerer zu behandeln und auch deutlich unschöner anzusehen. Mitunter kann er sogar schmerzen. Dazu benötigt eine erfolgreiche Bekämpfung auch noch einige Wochen bis hin zu mehreren Monaten. Man gilt erst als vollständig geheilt, wenn der Nagel komplett herausgewachsen ist.

Woran erkennt man einen Nagelpilz?

Einen Pilz am Fuß- oder Fingernagel (ja, das ist auch möglich) erkennt man an seinen typischen Veränderungen, die er am Nagel vornimmt:

  • Verfärbung der Nagelränder
  • Verfärbung des Nagelinneren
  • Verdickung der Nagelplatten
  • Brüchige Nagel

Bitte lassen Sie sich von einem Arzt untersuchen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um Nagelpilz handelt.

Ursachen des Nagelpilzes

Der Nagelpilz kann durch drei verschiedene Pilzarten (Erreger) verursacht werden.

Zum einen kann ein Fußpilz auf die Nägel überspringen. In dem Fall handelt es sich dann um eine Infektion mit Fadenpilzen. Zum anderen aber können auch Schimmelpilze und Hefepilze für einen Nagelpilz verantwortlich sein.

Übrigens infiziert man sich meistens an den gleichen Orten mit einem Nagelpilz, wo man sich auch einen Fußpilz holen kann (siehe oben). Grundsätzlich sind dies alle öffentlichen Räume, in denen Feuchtigkeit herrscht (Umkleiden, Duschen, Saunen, usw.).

Nagelpilz-Behandlung

Einen gerade beginnenden Nagelpilz (der Nagel ist noch nicht durchdrungen) kann man mit einfachen Mitteln (Lacke oder Cremes) aus der Apotheke behandeln. Diese Mittel sind antimykotisch (pilzhemmend, pilzabtötend) und müssen über einen langen Zeitraum regelmäßig auf die betroffenen Nägel aufgetragen werden.

Hat der Nagelpilz bereits mehrere Zehen befallen oder ist der Pilz bereits bis zum Nagelbett vorgedrungen, so muss der Patient zusätzlich Tabletten mit einem Pilzmittel einnehmen. Diese werden, auch aufgrund der möglichen Nebenwirkungen, ausschließlich vom Arzt verschrieben.

Fazit

Auch wenn das Thema Füße oft unangenehm ist, müssen sie dennoch regelmäßig kontrolliert werden, um einer Erkrankung wie Nagelpilz oder Fußpilz vorzubeugen. Ist der Fuß erst infiziert, ist die Behandlung sofort einzuleiten. Mit einer längeren Behandlung ist vor allem bei Nagelpilz zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar